Serine

Beschreibung

Im Allgemeinen spielt Serin eine wichtige Rolle in verschiedenen Biosynthesewegen. Glycin und Serin (diese werden ineinander umgewandelt) liefern Methylgruppen für Tetrahydrofolat (THF). Die dabei gebildete bioaktive Form der Folsäure (5-MTHF) gibt (über den Folatzyklus) ihre Methylgruppe an Homocystein ab, um Methionin und SAMe zu bilden. Darüber hinaus ist Serin der Vorläufer von Cystein und hilft bei der Katalyse von Enzymen: der Hydrolyse von Peptidbindungen zu Polypeptiden und Proteinen. Diese Reaktion hat eine wichtige Funktion im Verdauungsprozess.
Serin hilft auch bei der Bildung von Phospholipiden, die für die Herstellung jeder Zelle im menschlichen Körper erforderlich sind. Darüber hinaus ist diese Aminosäure an der Funktion von RNA und DNA, am Muskelaufbau und an der Aufrechterhaltung eines guten Immunsystems beteiligt. Tryptophan, eine essentielle Aminosäure zur Herstellung von Serotonin (eine stimmungsbestimmende Chemikalie für das Gehirn), kann auch ohne Serin nicht hergestellt werden. Serin unterstützt die Produktion von Immunglobulinen und Antikörpern, die für ein gesundes Immunsystem notwendig sind. Es hilft bei der Absorption von Kreatin, das für den Aufbau- und die Erhaltung - von Muskeln benötigt wird.

Studie

Hinweise geben an, dass D-Serin in der menschlichen Neurophysiologie von entscheidender Bedeutung ist. In dieser Studie wurde festgestellt, dass D-Serin im menschlichen Zentralnervensystem (ZNS) heterogen verteilt ist. Die Verteilung im Großhirn und sogar im Gehirnneokortex ist heterogen.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit natürlichen und / oder regulären Arzneimitteln sind möglich.

Geben Sie einen Inhaltsstoff ein und suchen Sie das dazugehörige Produkt: