Glaskraut

Beschreibung

Großes Glaskraut (Parietaria officinalis) gehört zur Familie der Brennnesseln (Urticaceae). Es enthält u.a. folgende Wirkstoffe: Flavonoide wie Glykoside von Quercetin, Kaempferol und Isorhamnetin, Tannine, Schleimstoffe, Bitterstoffe, Kaliumsalze, Calciumoxalat und Schwefel. Glaskraut ist ein mildes Diuretikum. Das heißt, es ist führt Feuchtigkeit ab.

Studien

In der europäischen Kräutermedizin gilt Glaskraut als sehr günstig für die Nierenfunktion. Die Nierenfunktion wird unterstützt und gestärkt. Es ist ein wirksames Mittel gegen Nieren- und Blasensteine und andere Beschwerden des Harnsystems wie Blasenentzündung und Nephritis. Menschen mit Heuschnupfen oder anderen allergischen Erkrankungen sollte es nicht verschrieben werden. Die Blätter können äußerlich als Umschlag auf Wunden gelegt werden. Glaskraut wirkt beruhigend bei leichten Verbrennungen. Die Pflanze wird während der Blüte geerntet und kann frisch oder getrocknet verwendet werden.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit natürlichen und / oder regulären Arzneimitteln sind möglich.

Geben Sie einen Inhaltsstoff ein und suchen Sie das dazugehörige Produkt: