Methylfolat Plus

Biotics Research

Hochdosierte aktive Folsäure (MTHF) mit Vitamin B12

Product details

Besondere Eigenschaften

  • Starke und aktive Form der Folsäure: Methyltetrahydrofolat (MTHF)
  • In Synergie mit Vitamin B12 (Methylcobalamin)
  • • Tablette mit Zusatz von Pflanzenkulturen: vegetarisch, ohne synthetische Zusätze und mit guter Absorption (activbase)
Alle anzeigen Schließen

Preis

€ 38,74
Auf Lager
120 tablets

Methylfolat Plus

1 x 120 tablets

Preis

€ 38,74

Anwendung Methylfolat Plus

Standard Dosierung: 1 mal pro Tag 1/2 Tablette

Zusammensetzung

Zusammensetzung

  • 150 mg Erbsenmischung (Pisum sativum)
  • 800 mcg Folat - (6S) -5-Methyltetrahydrofolat (MTHF), Glucosaminsalz
  • 50 mcg Vitamin B12 (Methylcobalamin)

Zutaten

Pisum sativum (actiVbase®: biologischer Anbau, enthält von Natur aus Polyphenole, SOD und Katalase), Füllstoff: Mikrokristalline Cellulose, Bindemittel: Stearinsäure, Trennmittel: Magnesiumstearat, Folat - (6S) -5-Methyltetrahydrofolat (MTHF), Glucosaminsalz, Methylcobalamin

Dieses Produkt ist frei von

Soja, Gluten, Milch (einschließlich Laktose), Zucker, Konservierungsmittel, Synthetische Duft-, Farb- und Aromastoffe, Hefe

Produktinformation

Warencodes

SKU DE1169 / EAN 0780053083075

Zulässige Aussagen

Die Inhaltsstoffe von Methylfolate Plus (pro 1/2 Tablette) tragen zu Folgendem bei:
• Folsäure trägt zur normalen Aminosäuresynthese bei.
• Folsäure und Vitamin B12 tragen zur normalen Funktion des Immunsystems bei.
• Vitamin B12 trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei.
• Folsäure und Vitamin B12 tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei.
• Folat trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei.
• Vitamin B12 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
• Folat und Vitamin B12 tragen zu einem normalen Stoffwechsel von Homocystein bei.
• Folsäure trägt zur normalen Blutbildung bei • Folsäure und Vitamin B12 tragen zur normalen psychischen Funktion bei • Vitamin B12 trägt zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei
• Folsäure und Vitamin B12 spielen eine Rolle bei der Zellteilung
• Folsäure-Supplementation erhöht den Folatstatus der Mutter. Ein niedriger Folatstatus der Mutter ist ein Risikofaktor für die Entwicklung von Neuralrohrdefekten beim sich entwickelnden Fötus. (Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist nur für Frauen im gebärfähigen Alter bestimmt. Die vorteilhafte Wirkung wird durch eine zusätzliche Folsäureaufnahme von 400 µg pro Tag für mindestens einen Monat vor und bis zu drei Monate nach der Empfängnis erzielt.)

Nebenwirkungen

Methylfolat kann die Plasmaspiegel bestimmter Antiepileptika (Phenytoin, Carbamazepin, Primidon oder Valproatsäure) senken. Theoretisch kann Methylfolat eine bipolare Episode verursachen. Vorsicht bei bipolaren Patienten. Patienten, die bestimmte Arzneimittel einnehmen, die Folsäure senken können (Antiepileptika, Cholestyramin, Colestipol, Cycloserin, Aminopterin, Methotrexat, Trimethoprim, Isotretinoin, Fluoxetin, NSAIDs, Methylprednisolon, Pentamidin) oder Patienten die rauchen und viel Alkohol trinken, benötigen höhere Dosen von L-Methylfolat.